Centromochlus (Tatia) perugiae - Netztrugdornwels

14,99 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 1-3 Werktage

Größe & Preise:

  • AS-W19.1
Gattung/Art:  Centromochlus perugiae Handelsbezeichnung: Tatia perugiae,... mehr
Produktinformationen "Centromochlus (Tatia) perugiae - Netztrugdornwels"

Gattung/Art: Centromochlus perugiae
Handelsbezeichnung: Tatia perugiae, Netztrugdornwels, Zwergtrugdornwels, Wasserhubschrauber
Herkunft: Südamerika, Peru, Kolumbien, Ecuador
Größe: 5 - 6cm
Beckengröße ab: 60cm
Haltung: leicht
Wasserwerte:
T:
24 - 28° C
pH:
6 - 7,5
KH:
0 - 6
GH:
0 - 12


Wissenswertes:
Centromochlus perugiae ist ein kleinbleibender und attraktiver Wels. Er ist bereits mit ca. 5cm ausgewachsen. Wer den Netztrugdornwels das erste Mal sieht, muss spontan an einen Kugelfisch denken, da sie sehr ähnlich gezeichnet und gefärbt sind. Vom Fressverhalten her sind die Welse einzigartig. Füttert man weiße Mückenlarven dann steigen sie zur Wasseroberfläche auf und fressen so viel bis sie fast platzen. Nach dem fressen ziehen sie sich zurück und warten bis es wieder Futter gibt. Die ganze Nacht sind die kleinen Welse unterwegs auf Nahrungssuche.

Die Netztrugdornwelse fängt man am besten mit einem kleinen Becher! Die Flossenstrahlen Rücken- und Brustflossen können sich in den Maschen der Kescher und Netze so sehr verfangen, dass man die Tiere kaum draus befreien kann.

Haltung:
Gruppenhaltung ab 6 Tiere aufwärts. Das Wasser sollte möglichst weich und leicht sauer sein. Für eine dauerhafte Pflege sollte die Temperatur um die 26°C betragen. Regelmäßige Frischwasserzugaben sind empfehlenswert.

Einrichtung:
Die Beckenlänge sollte mindestens 60cm (54l) betragen. Die Netztrugdornwels sind nachtaktiv und brauchen tagsüber Möglichkeiten sich zu verstecken z.B durch Wurzeln und Höhlen. Es sollte drauf geachtet werden, dass man wenig oder gar keine Schwimmpflanzen im Becken hat, da die Tiere an der Wasseroberfläch nach Nahrung suchen.

Ernährung:
Die Welse fressen Frostfutter ( Mückenlarven, Lebendfutter, Gefriergetrocknetes (FD), Flockenfutter und Granulate z.B: rote Mückenlarven, weiße Mückenlarven, schwarze Mückenlarven, Artemia. Weiße Mückenlarven eignen sich sehr gut zur Fütterung, da sie lange an der Wasseroberfläche schwimmen wo bevorzugt gefressen wird. Es wird auch vom Boden Nahrung aufgenommen.

Vergesellschaftung:
Es handelt sich um einen friedlichen Aquariumbewohner, und sollte auch nur mit friedlichen Fischen vergesellschaftet werden. Im Gesellschftsbecken sollte man beachten, dass man auch im dunkeln füttert, damit die Trugdornwelse nicht zu kurz kommen.

Geschlechtsunterschied:
Weibchen sind fülliger und besitzen eine Afterflosse (Anale). Bei den Männchen ist die Afterflosse ähnlich geformt wie das Gonopodium von Lebendgebärenden.

Zucht:
Als erstes sollten die Tiere gesund und Munter sein. Es wird ausreichend gefüttert. Das Männchen befruchtet das Weibchen (innere Befruchtung). Nun braucht das Weibchen eine Höhle aus Ton oder PVC (einseitig geschlossen) in der sie ihre Eier ablegen kann. Nach der Eiablage bewacht das Weibchen das Gelege bis zum Schlupf.

Liefergröße:
2 - 3cm DNZ
3 - 5cm "WF Peru"

Weiterführende Links zu "Centromochlus (Tatia) perugiae - Netztrugdornwels"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Centromochlus (Tatia) perugiae - Netztrugdornwels"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

L102 Snowball - Hypancistrus inspector L102 Snowball - Hypancistrus inspector
ab 24,99 € * 29,99 € *
Hypancistrus contradens - Ventuari Engelsharnischwels Hypancistrus contradens - Ventuari...
ab 19,99 € * 24,99 € *
Zuletzt angesehen